Achtung Bauarbeiten 2
das Zentralstellwerk Bahnhof Körseburg

entstanden ist das Stellwerk Körseburg in mehreren Bauabschnitten. Nach Anfertigen einer Zeichnung der jeweiligen Gleisbilder wurden Schalter und Taster als Stanzlöcher von mir am Computer nach Punkten gezeichnet und danach als CNC Programm generiert, gezeichnet und auf einer kombinierten Stanz- und Laseranlage von mir geschnitten. Nach der  Montage in ein Schaltpult erfolgte das Einsetzen der Taster und Schalter. Danach die Verdrahtung auf Messerleisten. Diese sind mit verschiedenen Kabelbäumen mit der gesamten Anlage verbunden.

nicht gerade sehr übersichtlich, doch bewährte Technik. Außer ab und an mal ein kaputter Schalter oder eine kalte Lötstelle gab es noch keine Störungen oder Totalausfälle. Da ich meine Züge noch als Eisenbahner fahren und beobachten möchte habe ich bewußt auf Digitaltechnik verzichtet.


die Abzweigstelle ist eine spätere Erweiterung der nächsten Ausbaustufe. Hier mußten Schalter und Taster sowie alle Kontrolldioden gebohrt werden. Da das Schaltpultblech aus Aluminium ist gibt es keine Probleme mit Zusatzlöchern. Kontolldioden haben die Weichen sowie die Abzweigsignale. Zusätzlich ist eine Gleisbesetztmeldung vorhanden. Die letzten Wagen haben Dauermagnete. Außer der Gleisbesetztmeldung erfolgt durch die Magnete auch die Haltstellung sämtlicher Signale über Red-Kontakte. Weiße Taster sind dem Ersatzsignal gleichgestellt. Bei Relaisstörungen der Signale oder bei Wendezügen mit Magneten im Steuerwagen kann damit der Fahrstrom als Momentstrom zugeschalten werden.


das Weichenkreuz  mußte bei der Umstellung auf elektromotorische Antriebe noch zusätzlich mit Tastern bestückt werden. Grund ist der jetzige Einzelantrieb aller Weichen. Die Gruppenschaltung der elektromagnetischen Antriebe wurde aufgegeben. Rechts wurde der Abzweig zum Bw 2 eingebaut. Die grünen Kontolldioden zeigen die Stellung der Weichen zur Hauptstrecke hin, Rotausleuchtung bedeutet Fahrt zur Drehscheibe am Lokschuppen 2. Zwischen den Gleisen sind noch die Einfahrsignaltaster zu erkennen.
Bei größeren Ausstellungen werden mit diesem Stellwerk der Bahnhof Körseburg gesteuert sowie die beiden Kehrschleifen und die Haltepunkt Rosenthal und Dornbrunn ferngesteuert. Unterwegsbahnhöfe wie Welentin und der Abstellbahnhof  haben ein eigenes Stellpult.

Aufstellung von Lichtsignalen

vor der Aufstellung erfolgt mittels langer Wagen die Profilprüfung


Russische Lichtsignale liegen zum Einbau bereit.
Bei der DR wurden ab Ende der siebziger Jahre russische Stellwerke mit entsprechender Signaltechnik aus der Sowjetunion importiert. So konnte ganze Bahnhöfe mit dieser Technik ausgestattet werden. In Ostsachsen z.B. Seifhennersdorf, Kleinwelka, Neschwitz und Radibor. Diesen eigentümlich und ungewöhnlich anzusehenden Lichtsignalen hab ich auf dieser Bahn ein kleines Denkmal gesetzt. Aufgebaut wurden die Signale an einem Bahnhofskopf, der noch keine Signale hatte.
Über den Bau von derartigen Signale folgt noch ein Beitrag


Der Anschluß zweier Signale. Es handelt sich durchweg um Zubehörstrom 16V~.
Von der Phase  wird über einen Umschalter im Stellwerk die Spannung wechselseitig zugeführt. Dabei bedeutet Hl 0 rote Dioden und Hl 2 grün / gelbe Dioden. Am Eingang zu den Anschlußdrähten sind Vorwiderstände 1100 Ohm. Alle LED müssen in der selben Richtung gepolt sein. Die Rückleiter der LED aller drei Lichtsignale mit allen LED  fließen über einen Spannungsspitzenwiderstand 240 Ohm (SSW) und nach der Lüsterklemme über eine Diode (D) die in Fließrichtung zu den LED gepolt ist. An der Diode ist der Rückleiter RL angeschlossen. Die Signalanschlüsse  NB sind die obere Gelbausleuchtung, die nicht benötigt wird. Damit diese Anschlüsse nicht unter der Anlage rumhängen wurden diese Blind an die Lüsterklemme angeschlossen. Ebenso wurde bei einem Lichtsignal die gelbe untere Diode (Langsamfahrt) blind angeschlossen, da dieser Fahrtbegriff  dort nicht benötigt wurde. Ein freier Lüsterklemmenanschluß wurde für die Phase (PH-roter Draht) geklemmt und kann für Kontrollzwecke oder Dauerstromanschlüsse Zubehör verwendet werden. Da auch der Rückleiter RL ohne Diode anliegt können problemlos weitere Anschlüsse für Zubehör an die Lüsterklemme angeschlossen werden. Das schränkt den ohnehin an jeder Anlage vorhandenen Kabelsalat etwas ein.


die Lichtsignale mit Ihren Signalbildern. Das Signal vom linken Gleis wurde aus Profilgründen nach links gestellt. Der eigentliche Standort wird durch die Schachbretttafel angezeigt. Die 86 1460-4 auf dem rechten Gleis hat Ausfahrt frei mit 40km/h erhalten und ist schon losgefahren.

Ein Eckhaus entsteht

für ein Diorama wird derzeit als Hintergrundkulisse eine Altstadthäuserzeile erbaut. Einige dieser Häuser wurden durch das Teilen von alten reperaturbedürftigen Auhagen Häusern in der Dachmitte hergestellt. Leider fehlte ein entsprechendes kostengünstiges Eckhaus als Abschluß. So entstand aus Mauerwerksplatten und weiteren Bastelteilen von Auhagen dieser Rohbau im Eigenbau. Das Haus wurde abweichend des Auhagen Eckhauses für drei Stockwerke vorgesehen. Demnächst erfolgt das Aufsetzen des Daches und weitere  Verschönerungen. Die Häuserzeile soll an der Bahnlinie stehen so das die Hinterseite mit Hinterhofszenen entstehen soll.

ein Modulteil für die Schrankwand

das schon bekannte Eckhaus wurde nach Fertigstellung auf einem Modulteil aufgebaut. Im Hintergrund ist eine Halbreliefhäuserzeile. Warum nicht auch eine Schrankwand innen mit interessanten Details verschönern? So kann man auch mal seine Fahrzeuge schön in Szene setzen.


das Eckhaus wurde als Halbrelief zu anderen Halbreliefhäusern gestellt. Haus 2 ist von Auhagen - Altstadthaus umgebaut, Haus 3 stammt von der Reihenhaussiedlung Auhagen, während Haus 4 eine Eigenkreation aus Bastelresten darstellt.


das rosae Haus 5 ist wieder Reihenhaussiedlung, das rechts stehende Haus 6 von VERO, Haus 7 ist ein um ein Stockwerk gekürztes Altstadthaus, alle von Auhagen


zum Ende folgen zwei Altstadthäuser (Haus 8 und 9), das vorletzte Haus eine Eigenkreation und zuletzt das Eckhaus (11) die Bäckerei von Auhagen, der Hersteller der Brücke ist unbekannt
 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
Letzte Aktualisierung
 
11.09.2017 Neues unter Straßenfahrzeuge - Ikarustreffen
18.10.2017 Neues unter Modellbahn H0
22.10.2017 Neuer Termin/Veranstaltung
05.11.2017 Neues unter Aktuelles
11.11.2017 Neues unter Modellbahn TT - Lokreport 6
19.11.2017 Neues unter Modellbahn TT - an der Strecke
Statistik-Besucher
 
Jan. 2017 - 2431
Feb. 2017 - 1940
März 2017 - 1669
April 2017 - 1360
Mai 2017 - 1419
Juni 2017 - 1155
Juli 2017 - 1138
Aug. 2017 - 1172
Sept 2017 - 1192
Okt.2017 - 1251
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=