Lokreport 1
 Lokeinsätze


auf Probefahrt nach einer RAW Ausbesserung ist 65 1010 in Waldrio zu sehen


Rückfahrt nach erfolgreicher Hauptuntersuchung


der nachmittägliche DG 45783 wird heute von 35 1019-5 befördert


Einfahrt des DG 45783 in Körseburg Gleis 1


der DG 45783 ist ein Durchgangsgüterzug für den nahegelegenen Containerbahnhof


Gelegentlich werden auch Dampflokomotiven auf der Drehscheibe am Schuppen 1 gedreht - 35 1019-5 hat den DG 45783 gebracht und wird für die Rückfahrt vorbereitet


35 1019-5 ist nun für den nächsten Zug gedreht


119 125 fährt mit dem DG 45784 auf Gleis 1 ein, für das `Kopfmachen`des Zuges steht 35 1019-5 schon auf der Drehscheibe am Schuppen 1 bereit, rechts abgestellt als Reservelok steht 52 5732-4


für die Weiterfahrt des DG 45784  ist 35 1019-5 nun bereit, im Hintergrund wartet 52 4924-8 mit einem Nahgüterzug


DG 45788 wird planmäßig von einer 119 bespannt, u.B.z. 119 125 am Bogendreieck Körseburger Spitze


das U-Boot hat mit der langen `Blechkiste´ keine Leistungsprobleme


nach der Straßenbrücke folgt eine lange Kurve


dem DG mit der 119 125 folgt unmittelbar ein Nahgüterzug, der sogar noch einen Packwagen für den Zugbegleiter mitführt, u.B.z. 52 4924-8  mit N 65345


Blick von der Straßenbrücke auf den Tender der 52 4924-8


Abgestellt am Güterboden des Bahnhofes Waldrio steht 65 1010 für die Aufarbeitung im RAW bereit


41 1182-9 durchfährt mit einem Güterzug Bad Schloßberg


am Güterboden des Bahnhofes Taubenhain steht seit geraumer Zeit  41 1125 abgestellt


Treffen der drei mit Windleitblechen ausgerüsteten Heringsdorfer 86 im Bahnhof Körseburg


drei mit Windleitblechen ausgerüstete Heringsdorfer 86iger pausieren vor der Weiterfahrt an die Ostsee im Lokschuppen 2 des Bw Körseburg v.l.n.r. 86 1040, 86 1323 und 86 1616


nach aufwändigen Rangieren sind auch die drei Körseburger 86 im Lokschuppen zum 86iger Treffen aufgestellt


Abschiedsfoto vor der Weiterfahrt, vorn steht 86 1040, in der Mitte 86 1323 und ganz hinten 86 1616 auch ein Begleitwagen wird mitgeführt


Abfahrt der drei 86 aus Körseburg mit dem Begleitwagen


Ausfahrt, vorbei an der Bw Einfahrt des Schuppen 2


ein letztes Foto am Bogendreieck Körseburger Spitze, am Abzweigsignal wartet schon 118 553 mit einem Güterzug


bereits seit über einem Monat ist die voll betriebsfähige 35 1074-0 abgestellt


52 5732-4 wartet am Bw Körseburg auf die nächste Zugbespannung. Der Heizer hat schon mächtig Kohle nachgelegt


Tage später wurde 52 5732-4 als Reserve abgestellt


Wegen der Bauarbeiten wird auch ein Krokodil im Zugdienst eingesetzt. So kam es zu dieser Begegnung von 254 065 und dem Taurus 182 025 im Bahnhof Körseburg


für den Durchgangsgüterzug zum Containerbahnhof wird die 35 1019 startklar gemacht


für die Fahrt vor dem schweren Zug erhielt die Lok beste Steinkohle


mit der schweren "Blechkiste" wird die 35iger schöne Klänge erzeugt haben


an abgestellten Dampfloks vorbei fährt 118 158 mit dem Durchgangsgüterzug


118 158 und Reihenweise abgestellte Dampfloks der BR 35 und 52


die Diesellok hat den Durchgangsgüterzug am Haken, die Dampflokomotiven warten auf bessere Zeiten, so sah die Realität bei der Deutschen Reichsbahn noch Anfang der achziger Jahre aus


von unten sieht die als Reserve abgestellte Lokreihe schon anders aus


ganz vorn 35 1038-5


als zweite Lok Altbau Quetschesse 52 5732-4


als drittes die Reko 52 8104-3


als viertes die gut gepflegte Neubaulok 35 1074-0


und als fünftes die Altbau 52 4924-8


einige Dampfrösser sind auch weiterhin unterwegs, am Kohlehochbunker wird die Altbau 52 1662 mit neuen Vorräten versorgt


bei der 52 3548, einer generalreparierte 52 mußte die defekte Treibachse ausgebaut werden. anschließend wurde die Lok aus dem Lokschuppen mit der 101 512 auf ein Abstellgleis geschafft


gut ist hier der Lagerausschnitt der Treibachse zu sehen


die GR 52 3548 ohne Treibachse und Gestänge abgestellt auf dem Wartegleis


als Reservelok ist im Bw Körseburg noch immer 56 2222 abgestellt


im Bahnhof Hohendorf steh seit einiger Zeit die Kondens 52 2006 abgestellt


kürzlich wurde die Drehscheibe am Schuppen 2 restauriert. Die  Körseburger Neubaulok 50 4006-8 präsentiert sich hier dem Fotografen


mit abblasenden Sicherheitsventilen wartet 52 8111-8 auf Ausfahrt


auf einem Bereitschaftsgleis neben Schuppen 2 wartet die Neuenburger 56 2222, links steht der Dampfspender 14 eine ehemalige Lok der BR 22 abgestellt


warten an den Ausfahrtsignalen. Wegen der Totalsperrung ist das Umsetzen in dieser Richtung nicht möglich u.B.z. von links 52 8104 und die letzte Quetschesse des Bw Körseburg 52 5732


35 1038 und 35 1074 (von links nach rechts) haben den Durchgangsgüterzug und Personenzug übernommen und sind abfahrbereit.


nach Rückkehr der 86 1737 aus dem RAW und Reparatur der Treibachse der 52 1662 wurde die 56 2222, Leihlok vom Bw Neuenburg nicht mehr im Zugdienst benötigt. Bis zur Rückgabe an das Bw Neuenburg wurde die Lok als Heizlok am Schuppen 2 eingesetzt


86 Treffen in Körseburg - v.links n. rechts 86 1737; 86 1615 ; 86 1245 - die 86 1737 ist  erst kürzlich im RAW ausgebessert worden 


86 1737 wird für den nächsten Einsatz vorbereitet


wegen eines Schadens an der Treibachse war 52 1662-7 eine Zeit lang nur als Heizlok einsetzbar. u.B.z. die Lok am Heizlokstand des Schuppens 2


als Ersatz für die ausgefallene 52 1662-7 wurde 86 1615-3 reaktiviert. u.B.z. die Lok bei der Vorbereitung einer Fahrt eines Güterzuges auf Gleis 4 des Bahnhofes Körseburg


wegen einem Enpaß in der Lokomotivgestellung bekam das Bw Körseburg leihweise die 56 2222 vom Bw Neuenburg


  Rangierfahrt der 56 2222


Ra 12 - zwei weiße Lichter, Rangierfahrt erlaubt-56 2222 hat gerade den NG 65288 aus Elsterwalde befördert und fährt nun zum Restaurieren ins Bahnbetriebswerk, die rechts an Stelle des Ausfahrtsignales  aufgestellte Schachbretttafel erklärt das Signal links der Lok für dieses Gleis gültig


wegen des akuten Lokmangels beim Bw Körseburg wurde in der gleichen Nacht die als Betriebsreserve kalt abgestellte 86 1615-3 wieder angeheizt


planmäßig werden vom Bw Körseburg immer noch mehrere Altbau 52 eingesetzt. u.B.z. von links nach rechts 52 4924-8  52 6306-6 und 52 1662-7


die 52 1662-7 wartet auf den nächsten Einsatz und die  86 1312-7 auf die Zuführung ins Ausbesserungswerk


vom Schuppendach Lokschuppen 1 wurde die dort stehende Heizlok 58 3003-7 fotografiert. Ohne Sandfallrohre und ohne Laufachse ist die Lok nicht zugdiensttauglich


am 27.November wurde 50 0066-6 zur Verschrottung überführt. Lange diente die Lok in Lauterstein als Heizlok. Nach einer Aufarbeitung in der Schadgruppe L5 kam die Lok noch einmal für fünf Monate in den Plandienst. u.B.z. 50 0066-6 mit einem Personenzug in Waldmühldorf.


nach ihrem letzten Planeisatz am 7.Mai wurde 50 0066-6 auf einem Abstellgleis des Bahnhofes Taubenhain abgestellt


die bestens gepflegte Schnellzugdampflok 01 1512 ist als Lz zum D504 nach Körseburg unterwegs

Dienstende

die gut gepflegte sechsachsige 118 714 des Bw Körseburg wurde am 2.Oktober wegen Fristablauf abgestellt


als Ersatz für die abgestellte 118 714 erhielt das Bw Körseburg die 118 768

Überführungsfahrt zweier T334

für einen Chemiebetrieb wurden diese beiden tschechischen Dieselloks über Körseburg geleitet. Das Foto entstand bei der Einfahrt in den Bahnhof


Umleitergüterzüge - in Doppeltraktion warten zwei Österreicher 1020 auf Ausfahrt


ein drei Mal 1020 Treffen der ÖBB Krokodile fand während der Bauarbeiten zur diesjährigen Weihnachtssaison im Bf Körseburg am 11.Oktober statt.Drei Eisenbahnfreunde, drei Krokodile


die österreichischen Modelllokführer haben fotogerecht gehalten, auch die Hersteller-bedingten Farbvarianten sind sehenswert. Abweichende Dachlackierung, die mittelste 1020 schon bräunlich, die rechte vorn zu hellrot. Das ÖBB-Blutorange kommt bei der linken Lok ganz hinten am besten zur Geltung.


zu Besuch bei unserem diesjährigen Elektrolokveteranentreffen war auch die bestens gepflegte Lok E44 044


E-Lokveteran E18 019 mit Sonderzug zum E -Loktreffen der Welentiner Eisenbahnfreunde


E95 002 ist zum Altbauelektroloktreffen eingetroffen

56 2710 - Reaktivierung zu Fotozwecken

Für einen Umbauvorschlag wurde noch einmal eine 56 mit Witte-Windleitblechen und einem Neubautender T28 ausgerüstet. u.B.z.56 2710 im Bf. Körseburg mit Dg 1144 nach Rothensee


Eigenbau - 58 3023 stellt sich als Wendelok dem Fotografen


die schon etwas desolat wirkende Reko 58 soll noch diesen Winter im RAW Hauptuntersucht werden


die rückkehrende Schiebelok 56 2710 vom linken Streckengleis,(Zwergsignal B) Einfahrt in den Bahnhof Körseburg.
- die rechts angebrachte rot - weiße Schlußscheibe an der Pufferbohle der Lok zeigt in diesem Fall den vereinfachten Zugschluß an


die 86 1312-7 wurde nach Zugang der 86 1323-4 auf Warten RAW abgestellt
die Treibstangen und Steuerungsteile wurden abgebaut, diese Lok soll nicht mit eigener Kraft fahren, die Gründe sind meist defekte am Fahrwerk, Fahrwerksfristablauf, Kesselfristablauf oder Überführung im Lokzug


die bestens gepflegte 56 2710 war im August Heizlok im Bw Körseburg


Dampfspender 23 ex 35 1021 wurde im Bw Gelände abgestellt


56 2222 ist im September Bereitschaftslok in Körseburg


Hf2 - Fahrt frei mit 40km/h für die 86 1323-4


Begegnung von 86 1323 und 86 1040


86 1040 fährt an der als Warten auf Reperatur RAW abgestellten 35 1111 vorbei


Ausfahrt frei für 86 1040


die Heringsdorfer 56 2710 zum Restaurieraufenthalt im Bw Körseburg


die Heringsdorfer 86 1610 stellt sich im Bf Körseburg dem Fotografen am 30.Juni 2012
 

die 86 1610 des Bw Seebad Heringsdorf am Ausschlackkanal des Bw Körseburg

bereit zur Weiterfahrt an die Ostsee
die Lokomotiven 56 2710, 86 1323 und 86 1610 sind von mir selbst mit Windleitblechen ausgerüstet worden.
Bei  der 56 war der Umbau Phantasie auf der Basis der Einheitswindleitbleche. 
die 56 sollen auf der Insel Usedom mit Windleitblechen im Einsatz gewesen sein.( 2Lokomotiven) Die  Ablösung erfolgte durch die Baureihe 86.
Der Umbau der Modell-56 erfolgte 1984 während meiner Armeezeit und nachträglich auch noch die Ausrüstung mit einen Einheitsneubautender T28.
Die Modell-86 wurde erst in jüngster Zeit nách Fotos der Usedomer 86 mit Windleitblechen ausgerüstet.
Die  Usedomer 56 und 86 erhielten die Windleitbleche wegen dem starken Seewind und waren auf der Insel zwischen 1945 bis 1975 im Planeinsatz. Der Anbau der Windleitbleche erfolgte durch die Werkstatt des Bahnbetriebswerkes Heringsdorf in Eigenleistung. Es waren auch nicht alle Lokomotiven mit Windleitblechen ausgerüstet
 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
Letzte Aktualisierung
 
11.09.2017 Neues unter Straßenfahrzeuge - Ikarustreffen
18.10.2017 Neues unter Modellbahn H0
22.10.2017 Neuer Termin/Veranstaltung
05.11.2017 Neues unter Aktuelles
11.11.2017 Neues unter Modellbahn TT - Lokreport 6
19.11.2017 Neues unter Modellbahn TT - an der Strecke
Statistik-Besucher
 
Jan. 2017 - 2431
Feb. 2017 - 1940
März 2017 - 1669
April 2017 - 1360
Mai 2017 - 1419
Juni 2017 - 1155
Juli 2017 - 1138
Aug. 2017 - 1172
Sept 2017 - 1192
Okt.2017 - 1251
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=