Crostau

Bilder aus meiner Zeit im Eisenbahnverein Oberland Crostau

Baubeginn der ersten Teile für eine Ausstellungsanlage in TT  war 1995.
Doch zuvor wurde nach dem Umzug ins Dachgeschoß der Schule erst mal die Elektrik der H0 Vereinsanlage von einigen unseren damaligen Mitgliedern neu gebaut.
Bei teils widrigen Bedingungen mitten im Winter auf kaltem Fußboden unter der riesigen Anlage herumrutschen und Kabel ziehen, nur ein paar Elektrogebläseheizungen spendeten etwas Wärme.Meine Aufgabe Signaltechnik mit neuen Gittermastsignalen und Fahrstrom mit neuem Schaltpult. Aber es funktionierte und machte Spaß. Der Crostauer Verein war noch recht klein zu der Zeit und auch ein gewisser Zusammenhalt war da.
 
Erste Probefahrten H0 Anlage 1998
 
Zugkreuzung die Strecke ist in Fahrtrichtung des Kohlezuges leider nur eingleisig

Die auf den folgenden Bildern zu sehenden Modulteile in TT sind dann ab 1995 unter meiner Regie entstanden.
Bis zu meinem Ausscheiden aus dem Verein im Jahre 2005 entstanden ein Waldteil, ein Stadtteil, ein Viaduktteil mit Einfahrkurve und ein großer dreiteiliger Abstellbahnhof mit durchgehenden Hauptgleisen am modernen Haltepunkt und neun versteckten langen Abstellgleisen. Unter Einbeziehung von Teilen meiner privaten Anlage (Bahnhof und Kehrschleife ) entstand eine schon recht schöne Ausstellungsanlage. Die Steuerung der Anlage war so ausgelegt, das jeder modulgerechte Bahnhof diese mit fernsteuern könnte. Blockstellen können auch weggelassen werden. Für jede Blockstelle gab es ein Notbedienplatz um bei Störungen weiterfahren zu können.Das Gelände zwischen den Modulen wurde angepasst.Leider war das Interesse am Basteln an den TT Vereinsteilen bis zu meinem Ausscheiden im Jahre 2005 bei den Mitgliedern im Crostauer Eisenbahnclub sehr gering.

unsere Reise durch die Zeit beginnt am

Bahnhof Bromberg (Sachsen)


Erstes Bahnhofsteil noch mit Hohlprofilweichen 1996


Zweites Bahnhofsteil noch mit Hohlprofilweichen 1996


Umbau Nov.1997 auf neue Tillig Weichen


Erste Ausstellung der begonnenen TT Anlage Dez.1997


Gleis 6 mit neuem Betonschwellengleis ist 1997 noch Baugleis

Durch den Umbau auf neue Weichen mit neuer Geometrie war der Bahnhof zu kurz geraten. Ein Jahr später hatte ich ein Ergänzungsteil dann in der Mitte eingefügt so daß die Züge wieder länger wurden

so kannten die Besucher in Crostau und Wilthen den ersten großen TT Bahnhof, von mir 1995 erbaut und noch heute bei Ausstellungen der eisenbahnfreunde-pichoblick.de.tl zu sehen


Einfahrt des Huckepacktaschenwagenzuges im Jahre 2001
in den Bahnhof Bromberg


35 1004-7 fährt aus Gleis 1 aus - Bromberg 2002, an ein baldiges Ende des Dampflokeinsatzes auf der TT - Anlage dachte damals noch niemand


Ausfahrt frei für 56 2162 im Dezember 2001 mit dem Personenzug nach Kiefernmühlwitz


118 Sparlacktreffen in Bromberg bei meiner letzten Ausstellung in der Schule Crostau, im Hintergrund steht der damalige Museumslokschuppen

Einfahrteil


Einfahrt in Bromberg  im Jahre 2004 - das war das erste Streckenteil des Eisenbahnclub Oberland Crostau
Fahrleitungsmasten sucht man heut hier vergebens


die Fabrik im Vordergrund steht am Bahnhof Bromberg, über das Viadukt verlässt eine V100 den Bahnhof, nächster Halt ist Dornbrunn


Ausfahrt des Autozuges aus Bromberg, in Bildmitte das Lichteinfahrtsignal von Bromberg


bei der Ausstellung in der Mehrzweckhalle Wilthen im Jahre 2002 hat 101 111 Dienst am Intercity. Nur wenige Meter trennen den Zug noch vom Haltepunkt Dornbrunn


Das zweigleisige Viadukt wurde damals von mir aus zwei Auhagen Bausätzen zusammengeschnitten und geleimt
Die Makrolon 101 mit einem Interregio fährt gleich in Bromberg ein

Stadtteil


Stadtteil noch im Bauzustand 1999

Vor der Inbetriebname der Blocksteuerung standen Formsignale- heute wird hier auf Sicht gefahren Signale gibt es hier nicht mehr


Störung am Bahnübergang, dieser ist nun örtlich gesichert durch Eisenbahner und so kann 118 182-5 des Bw Körseburg  ihre Fahrt langsam fortsetzen

118 182-5 ist die letzgebaute 118 der vierachsigen Variante der DR und war am Ende ihrer Dienstzeit im Sparlack unterwegs


Stadtteil mit leider nicht mehr in Betrieb befindlichem Blocksignal


Stadtteil des Eisenbahnverein Oberland in Crostau  im
Jahre 2002, 132 105 ist mit dem Städteexpress unterwegs


Brücke Stadtteil
2004 im Eisenbahnclub Oberland Crostau
die bauartgleiche  Brücke wie in meiner neuen Kehrschleife Ost  leider 10Jahre alt und ohne Widerlager, Seiten zu steil, nicht mehr vorbildgetreu, nächste Brücke 10 Jahre später, jeder Bastler steigert sich eben im Laufe der Jahre

zum Vergleich :


neue Brücke auf meiner Kehrschleife Ost 2011 -Widerlager mit Wartungsgang wurden eingebaut, die Pfeiler stehen auf einem Fundament und sind schmaler und die Böschung mit Ausmauerung ist nicht mehr so steil wie bei der ersten Brücke


Kehrschleife Ost, 119 022 des Bw Körseburg ist mit einem Güterzug unterwegs  Fotos aller Perspektiven und eine Vermessung sollten vor jedem Bau erfolgen

Stadtteil im Jahre 2012

234 304  Stadtteil -die Signale im Hintergrund gibt es nicht meh
r, was blieb ist die nun vorbildwidrige Schachbretttafel und der Bahnübergang

Waldteil


Waldteil mit selbstgebauten Lichtvorsignalen - das auch von mir selbst gebaute Bahnwärterhaus mit Nebengebäude steht noch auf dem Vereinsteil des Eisenbahnclub Oberland Crostau


 sächsisches  Bahnwärterhaus heute auf eigenem Anlagenteil - Bogendreieck Ost


234 304 mit Regionalexpress an der Waldteilbrücke der nächste Halt ist in Dornbrunn


Waldteilbrücke mit auch einem Anfängerfehler, Brückenüberbau  viel zu stark gebaut  234 304  ist im Dezember 2001 die Zuglok am Stadtexpress


Aufbau der Vorsignale für Bromberg und Bk Dornbrunn
zeitweise eingleisiger Betrieb


Vorsignalbaken werden aufgestellt, links die Eigenbau 52 8104 mit einem Durchgangsgüterzug


Waldteil - die von mir selbst gebauten Lichtvorsignale waren für Bk Dornbrunn und Bf. Bromberg bestimmt - heute sind sie ausgekreuzt, die weiße Lady am D524 ist Richtung Bromberg unterwegs

Dreiteiliger Abstellbahnhof mit Haltepunkt an der Hauptstrecke


Stillgelegter Bahnübergang und Bahnwärterhaus
mit Nebengebäude


das von mir selbst gebaute Bahnwärterhaus steht heute auf eigenem Streckenteil an der Strecke Körseburg - Dornbrunn


Auhagenhäuser in anderem Autfit, auch die Dächer sind vertauscht, das Schieferdach passt besser zum Umgebindehaus


Haltepunkt
Mönchswalde Februar 2004, die 101 in Makrolonlackierung bespannt den Intercity nach Körseburg, hinter der von mir gemalten Hintergrundkulisse ist der neungleisige Abstellbahnhof
die Halbreliefhäuser sind aus Pappbausätzen und von mir in der Mitte geteilt worden- aus drei mach sechs, die auf die Kulisse geklebten Häuserbilder sind von Auhagen Bausatzkartons ausgeschnitten


Haltepunkt Mönchswalde heute: Die Fahrleitungsmasten sind abgebaut, dafür fährt jetzt der ICE drei mit abgebügelten Stromabnehmern 


das Krokodil der Baureihe 254 vormals E94 durchfährt den Haltepunkt Mönchswalde mit einem Güterzug, im Februar 2004, damals standen ja auch noch die Fahrleitungsmasten


Blick hinter die Kulissen des von mir errichteten Abstellbahnhofes
mit Haltepunkt Mönchswalde, der Wasserturm an der Autobahn war nicht ganz Vorbildgetreu diente aber als zusätzlichen Sichtschutz des Abstellbahnhofes, heute leider weggerissen


Kehrschleife vierteilig


vierteilige Kehrschleife mit verstecktem Abstellbahnhof, vor dem Aufbau eines Containerbahnhofes stand hier ein Sägewerk

Erster Umbau 1999

 Containerbahnhof des  Eisenbahnclub Oberland
die ausgemusterten Dampfloks die dort verschrottet werden sollten gehörten zum Bw Lauterstein
 
ausgemusterte Dampfspender der ehemaligen Baureihe35 im Containerbahnhof des Eisenbahnclub Oberland Crostau
ganz links meine erste 23 von Zeuke, als Jugendlicher kaputtgefahren und wegen fehlender Zeuke Ersatzteile irreperabel, brauchbare  Teile wurden für meine Lokumbauten verwendet
 
Badesee mit noch ein paar wenigen Badenden - Herbststimmung im Eisenbahnclub Oberland Crostau?
 
Containerbahnhof im Jahre 2000 bei der Adventausstellung des Eisenbahnclub Crostau in einem Klassenzimmer der Grundschule
 
für 229 120 hatte die Bahn wohl auch keine bessere Verwendung mehr. In den neunziger Jahren auf 140km/h ertüchtigt und mit Millionenaufwand modernisiert fuhren die letzten Maschinen ihre Fristen in untergeordneten Diensten ab und wurden nach nur wenigen Jahren verschrottet.
Wer hat der kann.....

Zweiter Umbau 2004

die Weiche zum Containerbahnhof wurde beim Umbau auf automatische Blocksteuerung entfernt

Vor der Umstellung auf automatische Blocksteuerung - Lichtvorsignal noch ungültig, Formvorsignal noch in Betrieb


Auch das Formhauptsignal mit dem dahinter stehenden Stellwerk wird bald der Umstellung auf automatischen Streckenblock weichen / Sommer 2004


Kehrschleife des Eisenbahnclub Oberland 2004, den nicht vorbildgetreuen Containerbahnhof baute ich ab und bebaute die Fläche mit Wohnhäusern und Kirche neu


Begegnung 229 120 mit Städteexpress und 101 111 mit Hungaria


an der alten Windmühle und dem Bauernhof vorbei wird der Hungaria gleich Dornbrunn durchfahren


die Taigatrommel 120 269 hat einen Güterzug am Haken, diese Lok gehört dem Eisenbahnclub Oberland in Crostau
das Formvorsignal ist nun ausgekreuzt - ungültig

 

Zweite Kehrschleife mit Abzweig Bogendreieck - Kiefernmühlwitz

Zugkreuzung in Kiefernmühlwitz bei einer Ausstellung in der Crostauer Schule 1998. Dieser Bahnhof  gehört zu meinen ersten Ausstellungsteilen und ist noch heute in Betrieb bei Ausstellungen der www.eisenbahnfreunde-pichoblick.de.tl

Mit Eisenbahnfreunden gemeinsam kann man auch schöne Szenen gestalten - Begegnung zweier 65er - wer kann sich schon zwei so teure Loks leisten ?
 
An der Schleife Kiefernmühlwitz zur Adventsausstellung des Eisenbahnclub Oberland in Crostau wird 229 120 gleich den Außenkreis befahren Dezember 1999
Bei der großen Bahn fuhren die U-Boote BR 219-229 noch Rund 2 Jahre



Einfahrt der gut gepflegten Zeuke 35 1004-7 in Kiefernmühlwitz auf Gleis 1

Bahnbetriebswerk

Bau des Lokschuppen  im Vereinsraum in Crostau
 
Auch mit wenig Geld kann man interessante Modulteile gestalten, Lokschuppen und Drehscheibe sind Eigenbau, bei der Drehscheibe half mir mein Vater
 
Die Dampfloks warten vergeblich auf ihren nächsten Einsatz, denn 118 038 rollte in die Drehscheibengrube.
ohnehin war der Dampflokeinsatz auf der TT Anlage bereits minimiert wurden, nur wenige Loks fuhren noch, Grund war die Übersättigung mit Dampfloks auf der H0 Anlage im Eisenbahnclub Oberland. Die Besucher wollten auch mal moderne Fahrzeuge fahren sehen.  Als Kontrast für den H0 Dampfbetrieb diente meine TT Anlage



Die Moderne Bahn wurde von den Besuchern gern gesehen!
Vorbei? Abgestellte Dampfloks am damaligen Museumsbahnbetriebswerk



Abschied vom Plandienst der Dampflok-die Körseburger 52 8195 verabschiedet den Plandampfeinsatz dieses Bw für die nächsten drei Jahre-Februar 2004


Nach der letzten Fahrt standen einige Dampfloks noch lange kalt im damaligen Museumslokschuppen, die moderne Bahn brauchte diese Loks ja nicht mehr
u.B.z. 52 6721 und 35 1038 im Schuppen 2


auch 50 1298 des Bw Lauterstein musste sich mit einer letzten Fahrt vom Plandienst verabschieden
das Schrankensignal wurde gerade aufgebaut und ist noch ungültig, erkennbar durch das weiße Kreuz am Signalschirm
 

damals zum Museums Bw degradiert - Heute Einsatz-Bw in Körseburg für Dampflokomotiven aller Art, die GR-52 links vorn verdiente sich ihr Gnadenbrot als Heizlokomotive
rechts vorn ist die Unfall-118 zu sehen die kurz zuvor in die Drehscheibe gerollt war


Schuppen 1 diente der modernen Traktion - erste Ausstellung des Bw Körseburg  im Jahr 2000 in Wilthen in der Mehrzweckhalle


zu den Mehzweckhallenausstellungen des Eisenbahnclub Oberland wurde das Museums-Bw als Streckenteil genutzt. Mangels Beteiligung anderer Mitglieder mit eigenen Modulen oder Mitarbeit an der vereinseigenen TT-Anlage in Crostau und auf Grund der Größe der Halle gab es damals keine Alternative
im Hintergrund Signale der automatischen Blocksteuerung, heute sind neue Signale am gleichen Standort die Einfahrtsignale von Körseburg


die neuen Lichtsignale für die automatische Blocksteuerung sind aufgestellt - Okt.2004
heute sind diese Lichtsignale umgeschaltet und dienen als Einfahrtsignale von Körseburg

Bahnhof Schweinewalde=Quellaue

Zugkreuzung 119 125 mit SVT Bauart Hamburg im Bahnhof Schweinewalde-Quellaue Eisenbahnfreund Bernd hatte immer exzellente Fahrzeuge dabei- Ältere Internetnutzer können sich villeicht noch an dieses Bild erinnern, es diente jahrelang als Startseitenbild der damaligen Seite Eisenbahnclub Oberland die von mir leider Anfang 2006 geschlossen werden musste. Der Eisenbahnclub Oberland Crostau brauchte keine Internetseite mehr....
 
bei einer Ausstellung des Eisenbahnclub Oberland Crostau im Jahre 2010 umgeschaut
Weichenstraße des vereinseigenen Bahnhofes in TT, das Ausfahrtsignal im Vordergrund steht falsch
Signale werden grundsätzlich aufgestellt um Gefahrpunkte abzusichern. Dazu gehören außer Flankenfahrten und gegenläufigen Zugverkehr auch Weichen auf denen grundsätzlich planmäßige Halte zu vermeiden sind.Bliebe noch die Absicherung von Durchrutschwegen die aber auf Grund von zu kleinen Modellbahnanlagen wohl kaum zu realisieren sind. Also sollte dieses Signal in Fahrtrichtung vor die Weichen gestellt werden.
 
der Richtige Standort für das Ausfahrsignal auf Gleis 3 ( roter Pfeil ), das Gleis in Fahrtrichtung des Desiro Lausitzbahn geradeaus ist ein Stumpfgleis deshalb und um Flankenfahrten von der auf Gleis 4 stehenden Diesellok zu vermeiden ist eine Rückversetzung des Asig Gl. 3 erforderlich
 
Vereinseigener Bahnhof  TT des Eisenbahnclub Oberland Crostau
die Gestaltung - ohne Worte.....hier gibt es noch viel zu tun - eine Modellbahn wird ja bekanntlich nie fertig
 
 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
Letzte Aktualisierung
 
11.09.2017 Neues unter Straßenfahrzeuge - Ikarustreffen
18.10.2017 Neues unter Modellbahn H0
22.10.2017 Neuer Termin/Veranstaltung
05.11.2017 Neues unter Aktuelles
11.11.2017 Neues unter Modellbahn TT - Lokreport 6
19.11.2017 Neues unter Modellbahn TT - an der Strecke
Statistik-Besucher
 
Jan. 2017 - 2431
Feb. 2017 - 1940
März 2017 - 1669
April 2017 - 1360
Mai 2017 - 1419
Juni 2017 - 1155
Juli 2017 - 1138
Aug. 2017 - 1172
Sept 2017 - 1192
Okt.2017 - 1251
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=